10. Rapperswiler Empfang in Italien

„Unser Heimatland ist einfach schön“, freut sich Annemarie. „Es gibt immer wieder Neues zu entdecken.“„Schon wieder ein Fest“, strahlt sie, als wir in Bellinzona ankommen. Diesmal sind es verschiedene Volkstanzgruppen, Fahnenschwinger und Straßenmusikanten, die im Rahmen eines Weinfestes auftreten. Und das vor der gewaltigen Kulisse der Bergwelt, die Gott so einzigartig und herrlich geschaffen hat!

Beschwingt ziehen wir weiter, zuerst am Fluss Ticino entlang und dann hinauf auf den Monte Ceneri. „Stell dir vor, jetzt wandern wir sogar auf einer alten Römerstraße!“, freut sich Hanspeter. Am nächsten Tag befinden wir uns bereits in Lugano und genießen eine Regenpause.

©100905 (8) Alte Römerstrasse auf den Monte Ceneri

Römerstrasse

Am Nachmittag besuchen wir in Melide spontan die Swissminiatur, einen Ausstellungspark, in dem maßstabgetreue Modelle von Sehenswürdigkeiten aus der ganzen Schweiz gezeigt werden.

„Ich habe für heute einen ganz besonderen Wein ausgewählt“, kündigt Peter an, als wir das erste Abendessen im Ausland genießen. Als Peter uns dann noch die Wein-Etikette zeigt, verschlägt es uns fast die Sprache …

Auszug aus dem Buch: “Zu Fuß als Ehepaar nach Jerusalem”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.