Apollonia

Die antike griechische Stadt Apollonia wird aufgrund von Aufzeichnungen und Funden aus jener Zeit in der Ebene südlich des Volvisees lokalisiert. Die Anfänge Apollonias reichen wahrscheinlich bis ins 5. Jahrhundert v. Chr. zurück. In der römischen Kaiserzeit diente die Stadt als Station auf dem Weg von Amphipolis nach Thessaloniki und war zeitweise Sitz eines Bischofs.

Durch zwei Zuflüsse hat sich im Süden des Volvisees ein großes Delta gebildet. Am nordwestlichen Rand   des Deltas kann man ein Bad aus dem 15. / 16. Jahrhundert besichtigen. In dessen Nähe gibt es auch ein modernes Thermalbad. Mitten im Delta, zwischen der Hauptstraße und dem See, befindet sich die sogenannte „Bema des Paulus“ (Rednertribüne). Der Überlieferung nach hat der Apostel hier gepredigt. Neben der Bema ist ein türkisches Bad zu sehen. Auf der anderen Straßenseite ragt ein Hügel empor, der die Überreste der antiken Stadt enthalten könnte.

©110120 (1) Gemäss lokaler Tradition soll Paulus hier in Apollonia gesprochen haben

„Bema des Paulus“ in Apollonia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.