Split

Split war ursprünglich eine griechische Kolonie an der Adria mit dem Namen Aspalathos (stacheliger Dornginster). Im Norden der Stadt lag die antike römische Siedlung Salona.

Heute ist Split die größte und bedeutendste Stadt Südkroatiens. Das Stadtbild ist geprägt vom Diokletianspalast. Kaiser Diokletian ließ ihn um 300 n. Chr. erbauen. Nach seinem Tod um 312 und dem seiner Gattin Prisca 315 nutzte das Römische Reich den Palast als Verwaltungssitz und Kaserne. Der eigentliche Wohntrakt diente noch verschiedenen Kaisern als Aufenthalts- oder als Verbannungsort. Die Innenstadt von Split mitsamt dem Diokletianspalast wurde 1979 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt.

In der Altstadt findet man die römisch-katholische Kathedrale Sveti Duje (Hl. Dominus). Der Bau diente bis ins 6. Jahrhundert als Mausoleum für Kaiser Diokletian und seine Gattin Prisca. Heute ist die Kathedrale dem Schutzpatron Hl. Dominus geweiht, der unter Kaiser Diokletian im Jahre 304 enthauptet wurde. Der ehemalige Jupiter-Tempel dient heute als Taufkapelle Sveti Ivan (Hl. Johannes).

©101104 (4) Split

©101104 (5) Split

©101104 (8) Split

©101104 (9) Split

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.