57. Mücken, Schlangen und Hautausschlag

Etwas später liegen wir im Zelt und hören eine Mücke, die fröhlich vor sich hin summt. „Die kann uns im Zelt nicht stechen“, sagen wir gelassen und wähnen uns in Sicherheit. Am nächsten Morgen entdecken wir jedoch, dass die Mücke sich nicht, wie angenommen, außerhalb, sondern innerhalb des Zeltes befunden hat. Eine unübersehbare Blutspur verrät uns, dass sie während der Nachtstunden ziemlich aktiv war.

Erfreulicherweise kommt Hilfe von oben. „Danke, Herr!“, sagen wir. Vor ein paar Monaten dankten wir Gott, wenn die Sonne hervorkam, jetzt bei jeder Wolke, die er schickt. Als es kühler wird, verschwindet unser Hautausschlag. Immer wieder hören wir: „Das Wetter ist dieses Jahr echt komisch.“ Wir freuen uns darüber.

©110523 (1) Impression am Strassenrand

©110523 (2) Zwischen Famagusta und Larnaka

©110526 (1) Klare Regeln in Larnaka

©110526 (2) Auch wir müssen uns an die neuen Strassenverhältnisse gewöhnen

©110526 (3) Fast nichts ist unmöglich

©110526 (4) Umgebung von Larnaka

©110529 (2) Der Schatten ist beliebt

©110529 (3) Limassol

©110529 (4) Limassol

©110529 (5) Limassol

©110531 (2) Küste vor Pafos

©110531 (3) Hier ging es ohne Online-Buchung

©110601 (1) Aussicht beim Frühstück

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.