Opuzen – Ort der Mandarinen

Opuzen, eine Kleinstadt in Südkroatien, liegt am linken Ufer der Neretva, 12 Kilometer vor deren Mündung in die Adria. Der Ort ist bekannt für seine Mandarinenplantagen. Voraussetzung für das Gedeihen der Mandarine sind Sonne, Süßwasser und guter Boden. All dies ist in der Gegend um Opuzen reichlich vorhanden.

Die Mandarine gehört zur Gattung der Zitruspflanzen. Ihre Herkunft wird im Nordosten Indiens oder Südwesten Chinas vermutet. Die erste sichere Erwähnung der Pflanze stammt aus dem 12. Jahrhundert v. Chr. Von der Ursprungsregion breitete sich die Mandarine über China, Indien und Südostasien aus. Die ersten Mandarinensorten, die nach Europa eingeführt wurden, kamen 1805 mit Sir Abraham Hume von China nach England. Aus einer dieser Sorten entwickelte sich später die Mittelmeer-Mandarine.

©101112 (8) Mandarinentransport in Opuzen

©101113 (3) Opuzen

©101113 (8) Mandarinenplantagen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.